Phelsuma grandis Pärchen Streitet

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Phelsuma grandis Pärchen Streitet

Beitragvon amh-13 » Mo 04 Dez, 2017 13:38

Hallo zusammen,

ich habe mich nun hier angemeldet und möchte mein Problem schildern, da ich hoffe, dass mir andere Halter mit ihren Erfahrungen weiterhelfen können.

Terrarium:

LxBxH:
120x70x150 cm

Beleuchtung:
1x Lucky Reptile Bright Sun 150 Watt
1x Lucky Reptile Bright Sun 70 Watt
3x LED Tageslicht

insgesamt 4 Sonnenplätze mit 30°C bis 38°C im unteren Bereich des Terrariums 22°C.
Luftfeuchtigkeit tagsüber zwischen 25% und 40% (Regenanlage sprüht 3 mal am Tag), Nachts 70% bis 90% (Regenanlage sprüht 2 mal (Abend/Nacht)).


Ich besitze ein Pärchen Phelsuma grandis. Das Männchen ist 2012 geboren, also jetzt 5 Jahre alt und das Weibchen 2011, ist nun also 6 Jahre alt. Zusammengesetzt wurden sie 2014, ich hatte die Tiere von verschiedenen Züchtern gekauft und selbst vergesellschaftet. Die letzten drei Jahre gab es keinerlei Probleme, sie haben sich regelmäßig erfolgreich gepaart und sind gut miteinander ausgekommen.
Im September begann das Männchen gegenüber dem Weibchen aggressiv zu werden. Ich konnte an ihr erste Bissverletzungen erkennen, wobei ich zuerst an Paarung dachte, da sie nur klein und im Nackenbereich waren. Allerdings wurde sie immer gestresster, hat sich nur noch versteckt und ich konnte immer häufiger beobachten, dass er sie durch das Terrarium jagte ohne die typischen Paarungsanzeichen. Daraufhin habe ich das Terrarium umgestaltet, um sie zu beschäftigen. Leider war ihm das herzlich egal und schließlich hatte sie ein böse, große Bisswunde am linken Hinterbein.
Ich habe die zwei daraufhin sofort getrennt und das Männchen in ein Quarantäne Becken gesetzt. Das Gemeinschaftsterrarium habe ich dann komplett umgebaut und dem Weibchen die Zeit gegeben sich zu erholen. Nach 6 Wochen war die Wunde soweit vernarbt und sie hat sich wieder viel gezeigt, lag auf den Sonnenplätzen und hatte das Terrarium erkundet.
Das Männchen war in seinem neuen Terrarium nicht so begeistert. Er hat nur widerwillig gefressen und ich hatte den Eindruck, dass er beleidigt war.

Vorgestern habe ich die beiden wieder zusammengesetzt. Es war auch erst alles gut, er hat normales Balzverhalten an den Tag gelegt und sie sind normalgefärbt in Sichtweite auf den Sonnenplätzen gelegen. Beide haben immer wieder gezüngelt und Gerüche aufgenommen und er hat mit dem Kopf geruckelt wenn sie in der Nähe war.
Heute kam dann die große Wende. Er hat wieder angefangen sie zu jagen und hat dabei kreischende Geräusche von sich gegeben. Sie versteckt sich nun wieder dunkel gefärbt hinter den Pflanzen und er färbt sich abwechselnd dunkel und dann wieder normal.

Ich bin nun etwas ratlos, ob ich das ganze erst weiter beobachten soll, oder die beiden wieder direkt trennen sollte und wenn ja, wie lange ich sie dann nochmal trennen sollte?
Hat jemand bereits ähnliche Erfahrungen gemacht und das Pärchen wieder erfolgreich zusammengebracht?

Über Antworten freue ich mich sehr.

MfG
amh-13
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 04 Dez, 2017 13:08

Re: Phelsuma grandis Pärchen Streitet

Beitragvon gizela » Mi 06 Dez, 2017 8:59

Guten Morgen,
ich würde es in einigen Wochen noch einmal versuchen.
Es kann aber sein, das es nicht mehr funktionieren wird. P. grandis sind oft garstig untereinander und es ist nicht so ungewöhnlich, das vermeintlich harmonierende Paare nach einigen Jahren sich nicht mehr verstehen.
Wir hatten auch ein Pärchen das einige Jahre zusammen gelebt hat und das wir Stress bedingt dauerhaft trennen mussten.
P. grandis sind bei Einzelhaltung oftmals zufriedener als bei Vergesellschaftung.

Gruß
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: Phelsuma grandis Pärchen Streitet

Beitragvon amh-13 » Mi 06 Dez, 2017 12:28

Hallo Stefanie,

vielen Dank für deine Antwort, ich werde die beiden wohl für einige Zeit nochmal trennen, aber diesmal vermutlich das Weibchen rausnehmen. Das Männchen scheint immer noch beleidigt zu sein.
Könnte die Streiterei auch daran liegen, dass sie sich nicht mit ihm paaren möchte? In den letzten Monaten hab ich beobachtet, dass immer weniger bis keine Gelege mehr zu finden waren und auch keine Paarung stattfand. Wenn er balzt erwiedert sie das auch nicht sondern rennt davon.

Mit freundlichen Grüßen
amh-13
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 04 Dez, 2017 13:08

Re: Phelsuma grandis Pärchen Streitet

Beitragvon Panda » So 31 Dez, 2017 16:35

Wenn die Zwei sich nicht mögen und er sie beisst, kann es auch nicht zur Paarung kommen.
Panda
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 14 Apr, 2014 22:14


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron