Seite 2 von 2

Re: Agro braucht Hilfe -> Sitz mit weit geöffneten Maul da

BeitragVerfasst: Di 22 Aug, 2017 10:29
von taggecko-phelsuma
roadrunnere30 hat geschrieben:Was schlägst du vor bzw. Gibt es Medikamente die ich mir beim Arzt besorgen kann?

Vielen Danke ich denke wir sind auf dem richtigen Weg!


Hallo roadrunner

Erstmal ist dies nur eine Vermutung aus der vorhandenen Sachlage soweit beurteilbar.
Das heisst jedoch nicht, das ich richtig liege. Mein Wissen zu Reptilienkrankheiten habe ich auch nur aus der Literatur ohne Ausbildung in diesem Bereich. Aber die Symptome deuten doch stark auf eine Erkrangung der Atemwege hin.

Falls die Diagnose richtig "wäre", dann würde der Arzt wahrscheinlich mit Citarin-L (in der Schweiz jedoch nicht mehr zugelassen, Deutschlang weiss ich nicht ) oder Panacur behandeln kombiniert mit Fiebertherapie (Erhöhung der Temperatur am Aufwärmplatz).

Aber nur der Arzt könnte diese Diagnose bestätigen mittel Kotuntersuchung.
Falls es so wäre, müssten die restlichen Tiere im Terrarium ebenfalls untersucht werden. Der liebe Agro gehört dann aber definitiv in Quarantäne mit täglicher Reinigung umd Neuinfektion zu verhindern.

Ich würde auf jeden Fall den reptilienkundigen Arzt um nochmalige Untersuchung bitten mit Verdacht auf Atemwegserkrankung. Falls er das nicht will, dann schleunigst den Arzt wechseln. Viel Zeit hast du hier nicht mehr!

Re: Agro braucht Hilfe -> Sitz mit weit geöffneten Maul da

BeitragVerfasst: Di 22 Aug, 2017 10:34
von taggecko-phelsuma
Und, was ich noch vergessen habe zu sagen: Prüfe deine Haltungsparameter und finde heraus, wie die Ansteckung erfolgt ist.

    falsche Temperaturen?
    zu hohe oder zu tiefe Luftfeuchtigkeit?
    staubintensives Bodensubstrat?
    starke Zugluft?
    Vitaminsubstitution vorhanden?
    Stress?
    etc.