Seite 1 von 1

Lineata Männchen vergesellschaften?

BeitragVerfasst: Mo 22 Aug, 2016 9:08
von Dagget
Hallo zusammen,

ich halte schon seit mehreren Jahren Phelsuma Lineata und Furcifer Pardalis.

Seit ca. 2 jahren halte ich an Phelsumen nur noch ein Lineata Männchen, was sehr scheu ist in einem 50x50x60 Terrarium.
Leider ist das Weibchen vor 2 jahren gestorben und da er zudem zeitpunkt schon 8 jahre alt war und ich mir kein junges Weibchen mehr zulegen wollte ist er nun allein.

Er ist wirklich sehr scheu und man hat schon Glück wenn man mal die Schwanzspitze oder die Schnauze sieht.

Ich spiele jetzt, da ich mein Hobby wieder mehr aufleben lassen möchte,
mit dem Gedanken ihn evtl mit einem Pärchen Phesuma klemmeri (oder evtl. Lygodactylus) zu vergesellschaften.

Ich weiß das Vergesellschaftung immer ein schwieriges Thema ist,
aber ein Terrarium in dem man nie ein Tier sieht ist auch blöd.

Ich hatte vor ca. 7 Jahren meine Pärchen Phelsuma lineate mit Lygodactylus kimhowelli vergesellschaftet.
Es lief erst lange gut (ca. 6 Monate) aber dann hat mein Weibchen angefangen die kleinen zu drangsalieren so das ich sie getrennt habe.

Mein Männchen, was damals schon so scheu war hat sich für die Geckos nicht interessiert. Allerdings war das Terrarium auch damals 60x60x100.

Was meint ihr?
Soll ich eine Vergesellschaftung ausprobieren?

Re: Lineata Männchen vergesellschaften?

BeitragVerfasst: Mi 24 Aug, 2016 14:14
von Phelsuma03
Hallo,
Ich würde Dir davon abraten dar es immer ein Risiko darstellt.
Was bei uns geklappt hat ist: 1.0 Phelsuma guttata mit einem Amerikanischen Laubfrosch.
Dar der Lineata schon etwas Älter ist, würde ich ihn damit nicht stressen wollen.
Aber es ist und bleibt deine Entscheidung.

Gruß Christoph

Re: Lineata Männchen vergesellschaften?

BeitragVerfasst: Mi 24 Aug, 2016 20:08
von Tomboy
würde ich nicht machen.