Ungewollte Vergesellschaftung

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Ungewollte Vergesellschaftung

Beitragvon Jörn » So 28 Feb, 2016 17:42

Hallo,

was für Zufälle es gibt!

Ich halte seit einiger Zeit ein Männchen Phelsuma guttata. Vor einigen Wochen erwarb ich zur Verschönerung des Terrariums in einem Fachgeschäft eine neue Pflanze.
Nachdem diese einige Tage in der Küche stand, habe ich die Pflanze ins Terrarium eingebracht.
Nach etwa zwei Wochen habe ich eine mir unerklärliche Verschmutzung durch Bodengrund oder Erde im Wassernapf des Terrariums festgestellt. Am selben Tag hat dann mein Sohn einen kleinen Frosch im Terrarium gefunden. Wir konnten es kaum glauben, aber jetzt ist ein etwa 4 cm großer Amerikanischer Laubfrosch (hyla cinerea) unser neuer Mitbewohner!
Mir war sofort klar, dass dieser unbemerkt in der neuen Pflanze gesessen haben muss.
Eine telefonische Nachfrage bei meinem Fachhändler ergab, dass dort möglicherweise ein Frosch fehlt...

Übrigens gibt es bislang zwischen dem Guttata und dem Frosch keinerlei Probleme.
Der Laubfrosch nimmt sogar Heimchen von der Pinzette und badet gelegentlich im Wassernapf.

Gruß Jörn
Phelsuma klemmeri
Phelsuma laticauda laticauda
Phelsuma nigristriata
Phelsuma pasteuri
Phelsuma pusilla pusilla
Jörn
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 08 Nov, 2014 16:38
Wohnort: 21435 Stelle

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron