Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Beitragvon Feneni » Mo 01 Feb, 2016 12:41

Hallo zusammen,
ich bin eine relativ neue Halterin eines Schwarzstreifentaggecko (seit Juni 2015). Ich bin umgezogen und möchte natürlich auch meinen Pflegling mitnehmen.
Ich habe schon mehrere Versuche gestartet, aber immer erfolglos...
Ich habe schon die Einrichtung aus dem Terrarium genommen, es sind nur noch fest eingeklebte Bambusstangen drin, hinter denen er sich noch verstecken kann, die möchte ich allerdings ungern raus machen! Ich hab versucht ihn an die Wand zu locken um dann eine Heimchendose drüber zu stülpen...dann habe ich versucht ihn in der Heimchenbox zu füttern, hab sogar den Boden
von außen abgeklebt, damit er das Heimchen besser sehen kann auf dem sonst durchsichtigen Boden...er geht nur halb rein und holt sich das Heimchen sofort raus, keine Chance den Deckel drauf zu machen!!
Dann hab ich eine kleine Faunabox genommen weil er da weiter rein muss um das Heimchen zu fressen!! Die Übung hat gut funktioniert, aber sobald es drum geht, dass ich alles organisiert habe um tatsächlich umzuziehen, geht er da nicht mehr rein!!!
Er frisst normalerweise von der Pinzette und manchmal auch Fruchtbrei vom Finger..
Also entweder hab ich den schlausten Gecko der Welt oder ich bin einfach zu doof....oder trau mich auch nicht richtig, weil ich will ihn ja auch nicht zu sehr stressen...

Habt Ihr noch Tipps, was ich noch versuchen könnte? Ich bin echt am Verzweifeln....
Vielen Dank!
Feneni
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 01 Feb, 2016 12:18

Re: Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Beitragvon Markus B. » Mo 01 Feb, 2016 17:10

Hallo,

versteckt er sich in Bambusröhren?
Stell eine Röhre rein, hoff das er sich darin versteckt und lass ihn mit der Röhre umziehen. Das sollte recht Stressfrei sein.
Ansonsten hilft nur probieren, eigentlich solltest du ihn an der Scheibe mit einer entsprechenden Box bekommen.

Gruß Markus
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Beitragvon Feneni » Mo 01 Feb, 2016 18:22

Hallo Markus,

er/sie geht versteckt sich hauptsächlich in den Zwischenräumen zwischen Bambusstange (die die fest im Terrarium verklebt sind) und Wand..
Oder auch in der Sanseverie, ich hab schon überlegt ein Netz um die Pflanze zu binden, wenn er/sie drin sitzt, aber die Gefahr, dass er irgendwo abhauen könnte ist doch sehr groß!

Vielleicht stelle ich mal ein Bambusrohr mit Öffnung rein und versuche, ob er da rein geht!

Liebe Grüße
Steffi.
Feneni
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 01 Feb, 2016 12:18

Re: Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Beitragvon testudolinks » Di 02 Feb, 2016 23:16

Frisst der Gecko während du in der Nähe bist?

Wenn ja: Befestige eine Schnur am Deckel einer Faunabox, stell sie ins Terrarium und tu Heimchen hinein. Warte bis der Gecko in die Faunabox geht um das Heimchen zu holen und zieh an der Schnur, um den Deckel zu schließen.
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Beitragvon Arne » Mi 03 Feb, 2016 0:06

Meine Methode um Phelsumen aus meinen zum Teil gut strukturierten Terrarien raus zu bekommen:
Ich laß das Tier etwas schmachten :Coolman
Dann verschließe ich eine Seite einer längeren (Zewa-)Pappröhre mit eben diesem Zewa und Gummiband. Dann wird ein Kronkorken mit Fruchtbrei schön weit rein geschoben und das ganze irgendwo an der Rückwand drappiert. So, das ich schnell gut rankomme.
Mit dem frisch aufgemachten Pilsken stell ich mich dann um die Ecke und warte. Dauert meist nicht sooo lange ;)
Dann warte ich noch kurz bis man so richtig im Fressrausch ist, Terrarium auf, Röhre zuhalten, fertig! Ganz stressfrei.

(Das Zewa auf der einen Seite mehrlagig! Eine Grandisdame ist mir mal durch eine Doppellage schlichtweg durch gerannt... :-( )
Gruß, Arne Bild
Benutzeravatar
Arne
 
Beiträge: 243
Registriert: Di 17 Feb, 2004 2:08
Wohnort: Göttingen

Re: Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Beitragvon Feneni » Mi 03 Feb, 2016 9:45

Ich hab ihn auch 2 Tage nicht gefüttert, damit er Hunger hat...
Normalerweise kommt er auch sobald er die Pinzette nur sieht auf die vorderste Bambusstange
und frisst sein Heimchen auch dort...manchmal geht er auch zum Fressen woanders hin, aber in der Regel frisst er wenn ich dabei bin!

Na dann hab ich ja jetzt nochmal Ideen!!
Vielen Dank!!
Ich werde berichten!!

LG
Steffi.
Feneni
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 01 Feb, 2016 12:18

Re: Tipps zum Einfangen Phelsuma Nigristriata

Beitragvon Feneni » Mo 22 Feb, 2016 18:59

Hallo zusammen,

kurzes Update:
Er war jetzt ne Zeit ziemlich misstrauisch und hat nicht mehr in unserer Gegenwart gefressen.
Heut hats aber ENDLICH geklappt!! Er is in die Faunabox zum Fressen und wir haben mit nem Stöckchen den Deckel zugemacjt.

Vielen Dank nochmal für die Tipps!!
Liebe Grüße
Steffi
Feneni
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 01 Feb, 2016 12:18


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron