Welche Art?

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Welche Art?

Beitragvon Geckogirl » Fr 25 Dez, 2015 22:25

Erstmal Hallo an alle, :Jester

wir halten momentan ein junges Chamäleon in einem 60x60x140cm (TxBxH) großem Terra Marke Eigenbau. Da dies aber schon bald zu klein für ihn wird, wir ein neues für ihn bauen, möchten wir in dem jetzigen gerne Phelsumen halten. Da es aber nun unzählig viele Arten gibt, hätte ich gerne von euch gewusst welches ihr mit folgenden Eigenschaften empfehlen würdet:

- es sollte sich in einem Regenwaldterra voller Pflanzen wohl fühlen
- es sollte tagaktiv, neugierig und wenig scheu sein
- am liebsten Paar- und gar Rudel(?) :) tauglich sein
- es verkraften können, wenn die Temperatur nachts auf ca 19° sinkt

Was vielleicht noch zu beachten wäre: Was Geckos angeht sind wir komplette Anfänger, es wären also die ersten. :) und wir hätten gerne größere Tiere (so ab ca 11cm vielleicht?), die man auch öfter sieht. Die "grandis" würden soweit ich mich eingelesen habe von der Größe des Terras nicht gehen, oder?

Freue mich schon auf Antworten und wünsche euch natürlich ein frohes Weihnachtsfest. :)

EDIT: Hab erst jetzt gesehen, dass ich hier auch Bilder zufügen kann... :Shine Also im Anhang seht ihr unser Terra.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Geckogirl
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 25 Dez, 2015 22:21

Re: Welche Art?

Beitragvon Zocki82 » So 27 Dez, 2015 0:40

Hallo,
von der Beckengröße, trotz der schönen Höhe, würde ich Arten bis zu einer Gesamtlänge von 20 cm empfehlen. Schau Dir hierzu einfach die Arten auf der Seite der IG-Phelsuma an. grandis kommt somit nicht in Frage. Weitere Infos zu der jeweiligen Art (Anfängereignung u.a.) findest Du auf taggeckos.ch
Bzgl. Bepflanzung, Tagaktivität und Temperatur gibt es hierbei keine Probleme. Phelsumen sind allerdings Fluchttiere und je nach Art und Character mal mehr und mal weniger scheu. Auf jeden Fall weniger scheu in der Paarhaltung. Eine Gruppenhaltung ist nicht zu empfehlen (vor allem nicht als Anfänger). Auch wäre ein Ausweichterrarium empfehlenswert, sollte sich das Paar mal stärker zoffen, was eine Trennung nötig macht.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Welche Art?

Beitragvon Thomas Hofmann » Di 29 Dez, 2015 14:21

Egal was andere sagen und ob sie mit einer Mindestanforderung argumentieren, dein Terrarium ist auf jeden Fall auch für P. grandis geeignet. Zwar könnte es für die Art auch größer ausfallen aber deins ist auf jeden Fall nicht zu klein.
Als zusätzliche Orientierung hier ein Link.: http://www.ig-phelsuma.de/spez-themen/a ... en-fragen/
Benutzeravatar
Thomas Hofmann
 
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Re: Welche Art?

Beitragvon sualk1964 » Mi 30 Dez, 2015 11:50

Wenn ich immer lese das die eine bestimmte Größe benötigen dann weiß ich nicht wie die darauf kommen,
mein frei lebende Phelsuma dubia ist zwar ab und an mal in den Wohnzimmer da und da zu finden aber das nur weil es eventuell etwas zu essen dort sucht,
weil ich den eher seltener füttere, wenn es eine selbst zugängliche Futterquelle hat ist es immer in dem gleichen kleinem Radius um das Terrarium zu finden.
Das sind keine Tiere die es sich in der Natur erlauben können einfach so durch die Gegend zu laufen, weil sie sonst Opfer von Prädatoren werden können.
In einem Bereich der für sie überschaubar ist und ihnen die Möglichkeit gibt ihre bekannten verstecke auf zu suchen werden sie sich ebenso wohl fühlen.
Da können viele schreiben was sie aus sogenannter Tierschutzsicht meinen zu wissen, was aber keine vernünftige Argumente beinhaltet.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Welche Art?

Beitragvon traudel » Mo 04 Jan, 2016 10:30

Ich schließe mich Thomas voll und ganz an. Sicher ist die Terrariengröße wichtig, aber nicht entscheidend. Eine gute Strukturierung des gegebenen Raumes ist allemal wichtiger!
Deshalb auch mein Vorschlag: im oberen Drittel Deines Beckens wäre ein waagerechter Sonnenplatz von Vorteil. Dann noch ein Pärchen Phelsuma madagascariensis rein, fertig! :Eureka

Herzliche Grüße
Traudel
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch fünfunddreißig Jahre schlecht machen. (Tucholsky)
Benutzeravatar
traudel
 
Beiträge: 285
Registriert: Di 02 Okt, 2007 8:59
Wohnort: Laboe


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron