Phelsuma laticauda VERPAAREN

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Phelsuma laticauda VERPAAREN

Beitragvon bananenfresser » Di 30 Sep, 2014 22:00

Hey liebe leute ;)
obwohl ich "schon" eine 1jährige erfahrung mit de haltung von Phelsuma laticuada (goldstaub taggecko) habe, stehe ich vor einer berüchtigten aktion:
die 15 monate junge dame soll nen bock erhalten...
da sie sehr zurückhaltend ist habe ich davor etwas angst... der bock ist körperlich nicht sehr überlegen und ist nach angaben nicht aggressiv, trotzdem habe ich ein bisschen bange! wie weiss ich, dass sie unterdrückt wird, wenn sie sowieso sich nur morgens sonnt und sonst oft in der sansiveria sich versteckt :| das terri ist zudem meiner meinung nach genug gross für zwei tiere (90 45 90, lbh) und es sind genügend pflanzen sowie bambusröhren da.. sonnenplätze sind wenns eng sein soll4 vorhanden bzw. 2 mit reichlich platz... im internet liest man zusätzlich fast nur schlechte erfahrung :-? was meint ihr? lg bananenfresser
Unsere neue Homepage:
http://phelsumalaticauda.jimdo.com
Freuen uns über jede Bewertung!
bananenfresser
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 30 Sep, 2014 21:50

Re: Phelsuma laticauda VERPAAREN

Beitragvon FloDerMeister » Mi 01 Okt, 2014 14:23

Ich habe bei meinen Laticaudas die Erfahrung gemacht, dass die Dame nach dem zusammensetzten regelrecht aufgeblüht ist. Sie war auch recht scheu bis zu diesem Zeitpunkt. Einfach ausprobieren. Wenn es zu beissereien kommt, kein Futter mehr aufgenommen wird oder die Dame sich nur noch Dunkel zeigt solltest du die beiden trennen. Aber nicht direkt beim ersten Streit.
Phelsuma astriata semicarinata
Benutzeravatar
FloDerMeister
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 14 Okt, 2008 16:02
Wohnort: Hessen, Limburg

Re: Phelsuma laticauda VERPAAREN

Beitragvon bananenfresser » Mi 01 Okt, 2014 17:55

FloDerMeister hat geschrieben:Ich habe bei meinen Laticaudas die Erfahrung gemacht, dass die Dame nach dem zusammensetzten regelrecht aufgeblüht ist. Sie war auch recht scheu bis zu diesem Zeitpunkt. Einfach ausprobieren. Wenn es zu beissereien kommt, kein Futter mehr aufgenommen wird oder die Dame sich nur noch Dunkel zeigt solltest du die beiden trennen. Aber nicht direkt beim ersten Streit.


hey! ok danke, dass du deine erfahrungen mit mir teilst! hab das männchen heute geholt und es noch in der box ins terri gesetzt (wärme und so)
ich habe eine erstaunliche beobachtung gemacht: vorhin sind ich und mein bruder vor dem terri gestanden und haben beobachtet, wie sich der junge mann von seiner tortour erholt... dabei haben wir miteinander gesprochen und erstaunlicherweise hat sich das weibchen ebenso wie wir um den mann in der box gekümmern reps. hat sie sich gezeigt und sonnte. das hat sie bislang noch NIE gemacht (von selbst aufgetaucht) als wir anwesend waren und lärm erzeugten... hat sie ihn gerochen/ es gewittert? naja werde ihn jetzt dann mal reinsetzten, hab gehört man solle dies bei dunkelheit tun.. danke für deine antwort

lg bananenfresser
Unsere neue Homepage:
http://phelsumalaticauda.jimdo.com
Freuen uns über jede Bewertung!
bananenfresser
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 30 Sep, 2014 21:50


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste