Phelsuma dubia 0.3 u. Anolis carolinensis

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Phelsuma dubia 0.3 u. Anolis carolinensis

Beitragvon sualk1964 » Do 11 Sep, 2014 19:16

Hallo,
hier mal ein Foto meiner Gruppe,
DSC_0043.JPG
drei Weiber und ein falscher Kerl.
Es gibt keine Schwierigkeiten mit der Konstellation.
Er denkt das sind seine Weiber :razz: nur mehr Passiert nicht als den Kehlsack aufzublasen.
mfg Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Phelsuma dubia 0.3 u. Anolis carolinensis

Beitragvon Dieter » Fr 12 Sep, 2014 6:57

Tolle Idee, ... und tolles Bild. :frusty2

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Phelsuma dubia 0.3 u. Anolis carolinensis

Beitragvon sualk1964 » Fr 12 Sep, 2014 17:53

Was hast du für Probleme Dieter?
Zahnweh nee oder warum mußt du mit dem Kopf an die Wand.
Was spricht dagegen, wo siehst du ein Problem?
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Phelsuma dubia 0.3 u. Anolis carolinensis

Beitragvon PeterB » Mi 28 Jan, 2015 15:13

Verstehe diese Grundhaltung zur Vergesellschaftung auch nicht. Ich denke daher weht der Hase wieder.
Als Experiment doch erstmal ok. Von den Eckdaten passen die Tiere zusammen. Wenn niemand probiert, wird auch niemand Erfahrungen sammeln und zu berichten wissen. Ich traue Klaus zu, dass er beobachten kann und im Falle eines Falles eingreifen wird und auch Ausweichmöglichkeiten bereit hält.
Dubias sind innerartlich nicht bekannt für große Agressionen. Eine 0.3 Haltung kann möglich sein. Auch Anolis werden häufiger erfolgreich mit Phelsumen vergesellschaftet.
Würde das keinem blutigen Anfänger empfehlen, aber warum genau nicht?
PeterB
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 09 Jun, 2014 16:23

Re: Phelsuma dubia 0.3 u. Anolis carolinensis

Beitragvon sualk1964 » Do 29 Jan, 2015 20:40

Danke PeterB für deine Unterstützung, es muß nur nicht jeder alles machen um Erfahrungen zu sammeln die eventuell nachteilig für den ein oder anderen ausgehen kann.
Schaut euch das Bild mal bei FB an
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =1&theater
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron