Phelsuma Quadriocellata Quadriocellata

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Phelsuma Quadriocellata Quadriocellata

Beitragvon shironna » So 10 Aug, 2014 22:57

Hallo, ich bin neu hier, und suche einige Informationen über die Haltung von Phelsuma Quadriocellata Quadriocellata. Wie groß sollte das Aufzuchtbecken von den Kleinen sein (braucht man überhaupt eins) ? Die Jungtiere, sollte man sie einzeln halten ? Ich möchte nicht züchten. Geht generell eine Einzelhaltung, oder müssen sie paarweise gehalten werden?


Gruß Marion
shironna
 
Beiträge: 2
Registriert: So 10 Aug, 2014 22:36

Re: Phelsuma Quadriocellata Quadriocellata

Beitragvon josua » So 10 Aug, 2014 23:31

Hallo Marion
Ich würde die kleinen Raufbolde einzeln aufziehen, ich verwende dafür Becken in der Grösse 15x40x40cm, kleiner geht zu Beginn auch, die von mir angegebene Grösse hat den Vorteil, dass man sie da drin lassen kann, bis sie adult sind.
Einzelhaltung ist grundsätzlich kein Problem, im Gegenteil. Für eine dauerhafte Haltung empfehle ich jedoch mindestens 40x40x60 für ein Tier.
Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Phelsuma Quadriocellata Quadriocellata

Beitragvon shironna » Mo 11 Aug, 2014 0:24

Ja danke, du konntest mir super weiter helfen. Ich kenne es halt von den Leguanweibchen, wenn die Eier nicht befruchtet sind, ist die Gefahr einer Legenot größer. Also geht es erst mal in ein kleines Aufzuchtbecken. Das Endterrarium, welches ich hier habe wäre dann 45x45x60cm von Exo Terra. Wenn das für ein Tier ausreichend ist, super. Ansonsten, wenn nur Paarhaltung, wären sie später in ein größeres gekommen. Wie bringe ich die Beleuchtung, und das UV-Licht am Besten an so einem kleinen Becken unter.
Sind die Phelsuma Quadriocellata Quadriocellata eigentlich eine agressivere Unterart?

Gruß Marion
shironna
 
Beiträge: 2
Registriert: So 10 Aug, 2014 22:36


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast