Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Mr.P » Sa 10 Mai, 2014 21:29

In einem anderen Beitrag habe ich gelesen das t5 Röhren nicht weit ins Terrarium mit ihrer Strahlung kommen. Ich glaube da ging es um ein Terrarium mit 110 cm Höhe. Das kann ich dann wohl ignorieren?
Mr.P
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 06 Mai, 2014 18:07

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Zocki82 » Sa 10 Mai, 2014 22:10

Muss meinen vorigen Beitrag korrigieren zwecks der Nichteignung: das galt der HQL und nicht HQI. Trotzdem erzeugt HQI Wärme, was beim Klima zu berücksichtigen ist.
Das ist schon richtig, dass ab irgend einer Höhe HQI als Grundbeleuchtung sinnvoller ist als T5. Es geht aber auch mit T5, nur muss man dann mehr von einsetzen.
Bei 80 cm Höhe ist es aber noch kein Problem. Vielleicht meldet sich ja hier noch wer mit Erfahrungen zu nem Terra mit 100er Höhe.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Mr.P » Sa 10 Mai, 2014 22:26

Ich hoffe auch das mir jemand nochmal mit einem 100er Terrarium was sagen kann.
Aber danke erstmal für deine Tipps. Die Beleuchtung die du mir empfohlen hast ist preiswert da wäre ja sogar noch eine ent Beregnungsanlage drin. :top:
Mr.P
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 06 Mai, 2014 18:07

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Flo90 » So 11 Mai, 2014 16:18

Ich beleuchte ein Terrarium mit 50x50x100 mit 1x T5 in irgendwas bei 20-30W, einer SR und einem Halogenspot (je nach Jahreszeit / Zimmertemperatur unterschiedlich 0-75W). Funktioniert super. Pflanzen wachsen. Auch am Boden.
Flo90
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 18 Mai, 2012 14:24

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Mr.P » Mi 14 Mai, 2014 17:35

Ich wollte mal fragen wie du das Hagen Glo Vorschaltgerät montiert hast?
Hast du dir einen Reflektor selber aus einem Blech gebaut oder kann man den auch noch extra erwerben? Oder brauche ich diesen garnicht?
LG
Mr.P
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 06 Mai, 2014 18:07

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Zocki82 » Mi 14 Mai, 2014 20:27

Natürlich brauchst Du einen Reflektor. Ist sonst verschwendetes Licht was nach oben geht. Kannst Du fertig kaufen zum dranclipsen. Such einfach nach T5 Reflektor in der entsprechenden Leistung, in Deinem Fall 39W.
Schau Dich einfach beim Link von Fletscher um oder direkt hier für Anreize eines Beleuchtungskasten: http://www.phelsuma-world.de/beleuchtungskasten.htm
Ich selbst habe keinen. Meine Solar Raptor hängt an einer Exo Terra Light Bracket und ist somit höhenverstellbar zur Temperaturregulierung im Sommer, meine T5 sitzt in einem Hagen GLO Lichtbalken mit integriertem Vorschaltgerät und Reflektor zusammen mit der LED-Leiste einfach auf dem Rand / Rahmen des Terras oben drauf. Habe wie gesagt eine DG-Wohnung und im Hochsommer würde sich das Terra bei einem Lichtkasten sonst zu sehr aufheizen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Mr.P » Sa 17 Mai, 2014 14:28

Da auf meinen anderen Tread keiner antwortet versuche ich hier nochmal mein Glück.
Ich bin mir jetzt etwas unsicher welches Terrarium ich in Auftrag gebe. Das mit der 80er Oder das mit der 100 er höhe. Ich möchte das Terrarium wie oben geraten mit 2 t5 Röhren von Narva bio vital 39 w beleuchten und dazugeschalteten Spots mit 20 w. Ich würde lieber die komplette Länge der Röhren zur Beleuchtung nutzen als zwei einzelne solar raptor oder der gleichen. Gehe ich richtig in der Annahme das die Höhe eigentlich egal ist ,da sich so ein noch besseres Temperaturgefälle ergibt. Ich bin mir irgendwie immer noch unsicher da ich immer lese das viele zu ihren T5 Röhren noch eine Solarraptor nutzen usw. Bei dem Link wo auch der Beleuchtungskasten gezeigt wird wird dann wiederum nur mit Röhren beleuchtet. Aber das gezeigte Terrarium nur eine 80er Höhe hat, ergibt sich bei mir nun halt die Frage ob dies bei einem Terrarium mit 100er Höhe auch funktioniert.
Würde mich wirklich über ein paar Meinungen freuen da ich mir unsicher bin welches Terrarium ich nun bestelle.
Danke Marcel
Mr.P
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 06 Mai, 2014 18:07

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Zocki82 » Sa 17 Mai, 2014 22:17

Hallo Marcel,

ich glaube Du hast da was durcheinander gebracht oder Dir die Konstruktion/Ausstattung des verlinkten Beleuchtungskasten nicht genau angeschaut, der übrigens nur als Anreiz für den Bau dienen sollte. Er spiegelt nämlich nicht den aktuellen Stand der Terrarientechnik wieder, was aber glaube ich auch auf der Seite angegeben ist.
Es war nie die Rede von einem reinen Betrieb mit LSR. Die Solar Raptor o.ä. werden nicht nur wegen des Lichts genommen, sondern wegen der Wärme und UV-Abgabe. Man verwendet in der Regel immer LSR und Solar Raptor zusammen. Um einen natürlichen Tagesverlauf zu simulieren werden die Grundbeleuchtung und Wärmelampen getrennt geschaltet, z.B. Solar Raptor 10h an, LSR als Grundbeleuchtung 14h an. Ich hab meine zweite Lampe für die Grundbeleuchtung auch noch extra etwas kürzer geschaltet. Die besagte Solar Raptor ist ein Spot, wobei es auch Flood-Versionen gibt, ersetzt aber nie eine T5 für die Grundbeleuchtung.
Im Beleuchtungskasten wird übrigens eine spezielle T8 wegen der UV-Abgabe verwendet, was heutzutage die Solar Raptor o.ä. machen. T8 mit UV-Anteil verwendet man aber immer noch gerne in kleinen Terrarien (Aufzuchtblöcken), wo eine HQI-Lampe zu sehr aufheizen würde. Auch müsstest Du eine T8 halbjährlich ersetzen, bei der Solar Raptor reichts wegen der höheren UV-Abgabe jährlich zu wechseln.
Die vielen 20W NV Halogenspots werden für die Wärme verwendet. Das macht nun auch die Solar Raptor. Es kann aber immer mal wieder sein, dass man noch 20W NV Spots zusätzlich benötigt, was ich aber bereits schrieb. Das wirst Du dann während der Einlaufphase sehen.

Terraristik ist nicht günstig und es sollte in erster Linie um artgerechte Haltung und das Wohle der Tiere gehen. Spar da nicht an der Beleuchtung und mach Dir nicht so einen Kopf wegen der Größe.
Wenn Du eine 100er Höhe nehmen kannst, dann ist das stets besser für die Kleinen als 80 cm. Mit der Temperatur wird das schon klappen. Meine sind ideal bei 80er Höhe mit 21° Raumtemperatur und bei Verwendung eines Beleuchtungskastens denke ich mal, wirst Du keine weiteren 20W NV Spots trotz 100er Höhe benötigen, da sich die Wärme mehr staut. Plan nur genug Platz für den Beleuchtungskasten ein, d.h. die verbaute Solar Raptor sollte mindestens 10 cm über der Gaze hängen und der Sonnenplatz 20 cm unter der Gaze. Die LSR kannst Du mit einem Sockel dann etwas weiter runterbekommen, damit sie direkt über der Gaze hängen und nicht so viel Licht durch die Höhe des Terras verloren geht.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Mr.P » Sa 17 Mai, 2014 23:40

DANKE für die ausführliche Antwort jetzt habe ich es begriffen. :top:
Also brauche ich sozusagen eine Lampe bzw. Zwei mit Vorschaltgerät plus die Zwei T5 Röhren.
Kann man an so ein EVG auch zwei Lampen anschließen oder brauche ich da jeweils eins pro Lampe? Und noch eine Frage kann ma auch Lampen mit verschiedenen Wattstärken an so ein EVG anschließen oder ist man da auf eine Größe festgelegt?
Wie mein Tread schon heisst viele Fragen von einem Anfänger :roll: .
Mr.P
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 06 Mai, 2014 18:07

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Zocki82 » So 18 Mai, 2014 1:24

Jede Solar Raptor o.ä. benötigt ein eigenes EVG. Die sind leider nicht günstig, kannst Du aber bereits für 50 € erstehen, wenn's das Originale sein soll. Du könntest etwas sparen bei nem Philips/Osram EVG, aber Tests haben gezeigt, dass das verwendete EVG Auswirkungen auf die Eigenschaften der Lampe hat (Lichtausbeute etc.). Es gibt welche die hatten eine verkürzte Lebensdauer wenn sie nicht das Originale verwendet haben, aber dann gibt's auch wieder ganz viele, die keine Probleme hatten. Ich bin da lieber kein Risiko eingegangen.
Bzgl. der angeschlossenen Lampenstärke bist Du nur bei der Bright Sun von Lucky Reptile flexibel. Deren EVGs können teils ihren Betrieb umschalten, z.B. 35 oder 50W.
In Deinem Fall wird's wohl aber bei der 50W bleiben. Mach notfalls den Lampenkasten 10 cm höher, sodass die HQI Lampe 40 cm überm Sonnenplatz hängt und nimm ne Porzellanfassung zum Aufhängen mittels Kette. Dann bist Du variabel, falls es im Sommer doch etwas zu warm wird und Du höher hängen musst.
Für die beiden T5 LSR brauchst Du dann ein 2x 39W EVG. Entweder von Hagen GLO, dann ist alles bis auf Reflektor dabei, oder zum Selberbauen (Fassungen, EVG, Reflektoren, Kabel).
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon jimmy rustles » So 18 Mai, 2014 12:54

Gibt auch andere evg mit denen du flexibel bist, zb von Philips (hid-av 35-70 /s cdm) da kannst du zwischen allen 3 stufen, also 35/50/70 umschalten
Von arcadia gibt es für t5 Röhren eine elektronische betriebseinheit für Doppelröhren, da kannst du 2x24-39 Watt anhängen, hast also ein bisschen Spielraum.
Als Reflektor für die röhren Würde ich dir dazu einen in M bzw W form empfehlen, da hast du ne bessere Ausbeute als bei den alten einfach gebogenen. Zb jbl Solar reflect, oder ich glaube von dennerle gibt es auch welche in M Form.
Lg
jimmy rustles
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 27 Okt, 2012 2:46

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Mr.P » Sa 07 Jun, 2014 12:25

Ich habe mich jetzt für das Terrarium mit dem Mass 100cm x 50cm x 100cm entschieden.
Das ganze als Blockterrarium mit dann jeweils zwei einzeln 50cm x 50cm. Nun meine Frage da icheine Regenanlage verbauen möchte reichen jeweils eine Lochbohrung in der Mitte jedes einzelnen Beckens oder müssen es mehr sein?
Mr.P
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 06 Mai, 2014 18:07

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Tomboy » Sa 07 Jun, 2014 13:12

recht völlig
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Zocki82 » Sa 07 Jun, 2014 21:34

Ich würd' sagen, kommt drauf an.
Bei meiner ähnlichen Grundfläche von 60x40 cm wurden mir von MRS (btd24.de) zwei Düsen empfohlen bei der Benutzung der Mirco-Line Nebeldüsen. Ich kann diese Empfehlung ebenfalls nur unterstützen, da mit nur einer Düse auf Grund der Kegelstreuung der Düse (80°) sonst nicht alle Pflanzen ordentlich benetzt werden. Ich habe die Düsen jeweils 15 cm vom Rand montiert und das Sprühbild ist durch diese Verteilung ideal; auch für 50 cm Breite zu empfehlen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Viele Fragen von noch einem neuen Anfänger

Beitragvon Mr.P » Fr 17 Okt, 2014 23:15

Hallo Leute, ich habe jetzt mein Terrarium. Und bin gerade dabei meinen Unterschrank und meinen Lichtkasten für das Terrarium zu bauen. Nun meine Frage kann ich die Regenanlage eigentlich im Lichtkasten verbauen oder würdet ihr davon abraten?
Ich tendiere zu einer Regenanlage von btd24 ich hoffe das alle Anschlüsse dicht sind.
Fotos vom Bau meines Unterschranks stelle ich in ein paar Tagen rein.
LG Marcel
Mr.P
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 06 Mai, 2014 18:07

VorherigeNächste

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron