Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Pirsuma » Di 21 Mai, 2013 22:37

Hallo,

ich halte seit über einem halben Jahr in einem geteilten (mit derzeit verschlossenem Schlupfloch) Terrarium ein 6 Jahre altes Männchen und ein fast ein Jahr altes (vermutliches) Weibchen von Phelsuma madagascariensis madagascariensis

Das Männchen ist etwa 24 cm groß, das mutmaßliche Weibchen geschätzte 18 cm. Ein Elterntier des Weibchen entstammt der kleiner bleibenden Standortvariante und war nur 16 cm groß. Deshalb wird das Weibchen wohl auch kein Riese werden.

Mich würde interessieren, ab wann ich das Schlupfloch öffnen darf? Gibt es da äußere Anzeichen beim Weibchen, dass die Geschlechtsreife eingesetzt hat oder geht man dabei ausschließlich vom Alter aus?

Worauf und bis zu welchem Zeitraum nach dem Zusammenführen der Beiden muss ich achten, dass keines der Tiere Schaden nimmt?

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Zum Schluss noch ein paar Bilder:

B01.jpg
B02.jpg
M01.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Pirsuma » Di 21 Mai, 2013 22:39

und nun noch das junge Weibchen

W01.jpg
W02.jpg
W03.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Pirsuma » Di 21 Mai, 2013 22:40

W04.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon josua » Mi 22 Mai, 2013 6:22

Lieber Volkmar,
Obwohl genetisch keine Unterschiede zu Verzeichnen sind, finde ich es schade, dass diese Formen bereits vermischt werden. Abgesehen davon würde ich, wenn du dir unsicher bist, lieber warten, bis das Tier 1.5 jährig ist.

Liebe Grüsse
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Guimbeaui82 » Do 23 Mai, 2013 11:03

Hi Volkmar,
Ich kann Josua nur recht geben. Es ist wirklich schade wenn
Lokalformen untereinander gekreuzt werden. Nun stelle Dir vor, du verkaufst Deine Mix Tiere an jemand unwissenden und der verkauft anschließend seine Tiere wieder normal als Mad Mad. Da fängt der Ärger schon an! Besonders ärgerlich ist das auch für Forschungszwecke, da einige von uns sich in ihrer Freizeit mit den Beschuppungen, Größe etc. Intensiv beschäftigen und dankbar um jedes lebende Exemplar sind, das eine nachweislich saubere Linie besitzt. Mir fällt aktuell nur das Beispiel Jemen Chameleon ein. Manche Tiere sind Riesen groß, andere Tiere sind extrem klein. Wildfänge gibt es keine! Hier wurde Nordform mit südform kekreuzt. Außer das Museum König in Bonn gibt es keine saubere Linie mehr.
Vielleicht spezialisierst du dich ja nun auch auf eine natürlich Variante.


Nette Grüsse

Peter
Guimbeaui82
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 28 Apr, 2010 21:40

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon josua » Do 23 Mai, 2013 11:16

... wobei ehrlichkeitshalber gesagt werden muss, dass beide Formen auf St. Marie sympathrisch vorkommen.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Pirsuma » Do 23 Mai, 2013 17:21

Hallo,

@Josua und Peter

Es freut mich, dass ihr eure Bedenken so zurückhaltend und freundlich rüber bringt.
Das hat man ja nicht überall, wenn man beabsichtigt, nicht nach Meinung der Experten handeln zu wollen.

Nicht nur, aber auch deshalb, will ich die Bedenken nicht gleich so vom Tisch wischen.

Ich bin im Bereich Terraristik doch eigentlich Neuling, da erst seit einem halben Jahr dabei. Was bisher geschah,
könnt ihr hier http://www.ig-phelsuma.de/board/viewtopic.php?f=1&t=13579 noch einmal nachlesen.

Es scheint ja ziemlich schwer zu sein, von Phelsuma madagascariensis madagascariensis ein Weibchen zu bekommen. Da bin ich wohl nicht
der Einzige, der sucht und nicht findet.
Deshalb war ich froh, hier in der Nähe zwei Jungtiere zu finden, die sich nun scheinbar auch noch als Mädels heraus
kristallisieren. siehe hier: http://www.ig-phelsuma.de/board/viewtopic.php?f=16&t=14207

Stellt sich mir die Frage, wass ich jetzt machen soll?

Ein geschlechtsreifes Weibchen für das Männchen scheint nicht verfügbar und die beiden semiadulten Tiere sind
eurer Meinung nach Mischlinge und sollten nicht weiter verpaart werden.
Das riecht mir hier nach einer Sackgasse, in die ich da geraten bin :frustyy

Lebendiges "Schlangenfutter" (wie es Josua gelegentlich zu erwähnen pflegt) zu erzeugen, will ich auch nicht. Weil ich es
einerseits nicht übers Herz brächte und andererseits ich gar keine Schlange besitze.

Also, wer das liest und ein adultes Weibchen der "Normalform" abzugeben hat, darf sich gern bei mir melden.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Guimbeaui82 » Do 23 Mai, 2013 20:09

Ach Du hast damit schon gezüchtet?
Hmmm blöde ist das. Denn wenn Du sie nun als Mad Mad abgibst, denkt jeder das sind normale madagascariensis. Gibst du sie als mix Tiere ab, weiß vermutlich auch kaum einer was Du damit meinst, denn so bekannt ist die kleine Variante von St. Marie ja noch nicht. Also ich würde nicht groß mit den Tieren züchten! Ich würde jedenfalls versuchen nicht weiter mit den TIEREN zu züchten und auch darauf achten, das KEIN anderer die Tiere zur Zucht einsetzt! Also am besten du behälst die Tiere für Dich, oder Josuas variante mit dem Schlangenfutter käme tatsächlich in Frage. PS Ich weiß das es in der nähe von Zittau einen Wintergarten gibt... vielleicht ist da ja noch Platz für zwei Weibliche Mixtiere ;)

_________________________________________________________________________

Eigentlich kannst Du ja nichts dafür, man hätte Dich beim Kauf darauf hinweisen müssen, das man die beiden Linien nicht kreuzen sollte! Also spontan würde ich jetzt mal bei Herr Berghof anrufen, ich glaube dort sitzen beide Varianten. Bei Frau Lenk müssten auch noch Madagascariensis sitzen. Dann bist du jedenfalls auf der richtigen Spur, die leiten Dich bestimmt weiter!

Viele Grüße

Peter
Guimbeaui82
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 28 Apr, 2010 21:40

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon guntheri » Do 23 Mai, 2013 20:57

Peter,ich lese was ganz anders,die beide Mads. weibchen sind meine meinung nach kein Mix Tieren und Sie hat damit noch nicht gezuchtet.
Und What if es fur die Hobby Standingi X Guntheri gebe wurde...........Interressiert?
Benutzeravatar
guntheri
 
Beiträge: 256
Registriert: Sa 02 Dez, 2006 19:00
Wohnort: NL

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Pirsuma » Do 23 Mai, 2013 20:58

Hallo Peter,

nicht ich habe bisher damit nachgezogen, sondern ich habe die beiden Semiadulten als "Mischlinge" gekauft.
Ich wusste, dass es Mischlinge sind, habe da aber kein Problem gesehen, da sie ja genetisch gleich sein sollen
und es für mich jetzt keinen Unterschied gemacht hätte, ob die Nachkommen nun etwas über oder etwas unter
20 cm groß geworden wären. Offensichtlich wird das in Fachkreisen etwas anders gesehen.

Deinen beiden Tipps, wer evtl. noch Phelsuma madagascariensis madagascariensis im Bestand hat, werde ich mal nachgehen. Vielen Dank dafür.

Was für mich absolut nicht in Frage kommt, ist die Tötung der beiden Mischlinge nur weil sie Mischlinge sind.
Sie sind ja nicht besser oder schlechter als ihre "reinerbigen" Verwandten.

Deinen Hinweis auf den Wintergarten in der Nähe von Zittau habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden...
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Guimbeaui82 » Do 23 Mai, 2013 21:48

den Hals umdrehen würde ich auch nicht machen...
Also wurden Dir Mix Tiere ganz offiziell verkauft?
Dann züchte einfach mit ner Mix Linie weiter. Es ist ja kein Problem, solange du darauf hinweißt das es Mix Tiere sind! Ich würde das allerdings NIEMALS machen und ich glaube Joasua auch nicht? Ich finde so etwas schlimm. Naja es mag schon sein, das es auf St. Marie beide Formen gibt. vermutlich bietet dort ein Fluss die natürliche Trennlinie?`Im Terrarium gibt es leider keine Grenzen und irgend ein Spinner verkauft immer Tiere unter falschen Angaben, nur damit er sie los wird !!!

@ Guntheri, sorry ich stehe auf dem Schlauch, aber wenn Du noch Bilder hast und mich im andrern Threat unterstützen kannst, wäre das super! Es fehlt noch gewaltig viel

Der Wintergarten ist ein Gewächshaus wo schon ein paar andre Phelsumen toben und Ihre Weiblichkeit genießen (GRINS)


Grüße
Guimbeaui82
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 28 Apr, 2010 21:40

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon Flo90 » Mo 27 Mai, 2013 11:49

Sympathrisch heisst sie kommen im gleichen Habitat vor ;-) Ganz ohne räumliche Trennung.
Flo90
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 18 Mai, 2012 14:24

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon josua » Mo 27 Mai, 2013 12:59

Das mit dem Fluss höre ich in Bezug auf St. Marie das erste mal, habe mich mit den Formen aber noch nie so genau befasst. Dass ein Fluss die ehemaligen madacascariensis Unterarten trennt, ist mir bekannt. Z.B. P. madacascariensis von P. grandis. Wäre da ein Fluss, könnte man tatsächlich nicht mehr von sympathrisch sprechen. Dennoch scheinen sie sich in der Natur nicht zu mischen (warum ist mir selbst ein Rätsel) und ich würde sie entsprechend auch in den Terrarien nie mischen. Diese Tiere in einer netten Tropenhalle laufen zu lassen und dann ein reines Weibchen zu kaufen, wäre nach Einwilligung der Betreiber sicherlich nicht die dümmste Lösung.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon traudel » Mo 27 Mai, 2013 15:40

Moin, alle zusammen!

Die große und die kleine Form von P. madagascariensis kommen auf Nosy Boraha in der Tat im selben Habitat vor. D.h. es gibt keinen trennenden Fluss o.ä.!
Warum diese Tierchen sich nicht kreuzen (bzw. für uns nicht sichtbar im Sinne intermediärer Größenformen) ist noch nicht abschließend geklärt.
Wer genügend Zeit und das kleine Freilandgenetiker-Set dabei hat, möge sich darum vor Ort kümmern ...

Traudel
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch fünfunddreißig Jahre schlecht machen. (Tucholsky)
Benutzeravatar
traudel
 
Beiträge: 285
Registriert: Di 02 Okt, 2007 8:59
Wohnort: Laboe

Re: Zusammenführung der Geschlechter - ab wann?

Beitragvon sualk1964 » Mo 27 Mai, 2013 21:47

Wie groß (breit) muss ein Fluss sein das er Reptilien trennen kann das nicht doch der eine oder andere ans andere Ufer kommen könnte.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Nächste

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste