Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Beitragvon Anayu » Mi 15 Mai, 2013 10:46

Hallo,

seit nun einem knappen Jahr bin ich im Besitz von 1.2 Phelsuma pasteuri.

Hin und wieder finde ich mal Eier, meist allerdings verstecken sie diese zu gut.

Bereits vor zwei Monaten fand ich an der Außenseite klebend einen kleinen Mini-Gecko mit bereits abgebissenem Schwanz. Ich fing ihn ein und kaufte ein kleines Terrarium 30x30x40cm. Der Deckel ist komplett aus Gaze und unten befindet sich ein Lüftungsschlitz. Eingerichtet war es mit ein paar Ästen sowie zwei kleinen Bromelien. Beleuchtet wurde es mit einer Dragon-Lux 12.0, 26W.
Ich kaufte Drosophila und bestäubte diese mit dem Pulver, welches auch die Erwachsenen Tiere bekommen. Ich konnte nicht beobachten, dass der Gecko fraß.
Nach einer Woche lag er dann tot im Terrarium.

Heute fand ich einen neuen Mini-Gecko, wieder außerhalb des Terrariums (der Spalt zwischen den beiden Scheiben ist zu groß). Erneut habe ich ihn gefangen. Wie es aussieht, hat er sich im Terrarium bereits einmal gehäutet und der Schwanz ist noch ganz.
Meine Frage: Macht es Sinn, den kleinen Gecko zu separieren und eine Aufzucht erneut einzeln zu versuchen? Ist das Terrarium samt Beleuchtung dafür halbwegs geeignet? Oder soll ich das Große absichern und ihn da drin lassen?
Sind bestäubte Drosophila eine gute Wahl oder gibt es andere Möglichkeiten?

LG,
Patricia
Anayu
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 28 Jun, 2012 23:05
Wohnort: Duisburg

Re: Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Beitragvon josua » Mi 15 Mai, 2013 11:44

Liebe Patricia
Du kannst ihn sicherlich bei den Eltern lassen, ist aber auf die Dauer höchstwahrscheinlich einfach eine Speiseplanerweiterung für die Adultis (wie du ja auch am abgebissenen Schwanz des ersten erkennen kannst).
Einzeln ist sicherlich klüger, die Lampe würde ich durch z.B. eine T5 ersetzen.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Beitragvon Anayu » Mi 15 Mai, 2013 12:03

Huhu Josua,

danke für die Antwort. Ich habe den Kleinen nun erstmal wieder umgesetzt ins kleine Terrarium.

Die T5-Leuchtstoffröhren sind ja deutlich länger als das Terrarium, lohnt sich das dann überhaupt? Und kann ich die einfach so oben drauf legen?
Die jetzige ist ja in einer entsprechenden Fassung, die das Licht nach unten kanalisiert, das wäre bei der Leuchtstoffröhre ja schwierig oder? Das Terrarium hat ja keinen Lichtkasten.

Und bestäubte Drosophila als Nahrung sind ok? Oder gibt es gute Alternativen?
Da fällt mir noch ein, dass die estäubung der Drosophila mit der Zeit im Terrarium verloren geht. Ich nehme an, dass dann der Gecko davon nicht mehr viel hat oder?

LG,
Patricia
Anayu
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 28 Jun, 2012 23:05
Wohnort: Duisburg

Re: Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Beitragvon josua » Mi 15 Mai, 2013 12:37

Hallo Patricia
Die kürzesten T5er sind 60cm, ich gehe aber davon aus, dass da bald noch mehr kleine Geckos rumspringen werden. Da hast du dann schnell 60cm und kannst so eine Röhre über alle zusammen drauf legen.
Drosos würde ich keine füttern, nimm zum Beispiel Mikroheimchen und Babybrei. Das mit dem Bestäuben ist normal.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Beitragvon gizela » Mi 15 Mai, 2013 12:57

Einzelbecken beleuchten wir teilweise mit aufgelegten Energiesparlampen. Je nach Wattzahl ist es dann auch sehr hell in den Becken.
Als Zusatzfutter zu Drosos kann ich bei kleinen Phelsumen Erbsenblattläuse und Microgrillen empfehlen.
Gruß
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Beitragvon Anayu » Mi 15 Mai, 2013 14:00

Huhu,

danke für die Antworten.

Sollten es tatsächlich mehr werden, muss ich dann jeden kleinen Gecko in einem einzelnen Terrarium halten oder ist anfänglich auch Gruppenhaltung möglich?
EDIT: Gerade in einem Link gesehen, das man das nicht tun sollte, weil sich die Tiere gegenseitig zu sehr stressen... Schade, da kann ich nur hoffen, das es nicht zu viele auf einmal werden, sonst habe ich schnell ein Platz- und Geldproblem *g*

Ich möchte ungerne viel Geld in die Aufzucht stecken, wenn es dann wieder nicht klappt, so wie bei dem Letzten. Ab wann kann man denn davon ausgehen, dass Tiere "über den Berg" sind?
Energiesparlampen? Fehlt dann nicht das UV-B?

Danke für die Fütterungstipps. Ich werde gleich heute Abend noch einmal einen kleinen Einkauf starten und mal sehen, was ich Alles finden kann.
Ist die Sorte bei Babybrei egal?

Ist ein bisschen doof, dass ich ausgerechnet übermorgen eine Woche in den Urlaub fahre. In der Zeit kümmert sich meine Mutter und die ist nicht ganz so firm in der Fütterungsmarterie und ist schon mit der Fütterung der Elterntiere leicht überfordert. Da wäre es schon beruhigend, wenn das Kleine mit Babybrei diese eine Woche schaffen würde.

LG,
Patricia
Anayu
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 28 Jun, 2012 23:05
Wohnort: Duisburg

Re: Phelsuma pasteuri - Nachwuchs gefunden

Beitragvon Dieter » Do 16 Mai, 2013 6:54

Hi

josua hat geschrieben:Die kürzesten T5er sind 60cm


Stimmt nicht ganz. Es gibt T5-Spezialformen die deutlich kürzer sind, z.B. KLD-L odere Dulux-L.

Anayu hat geschrieben:Energiesparlampen? Fehlt dann nicht das UV-B?


Energiesparlampen gibt es auch mit UV-Anteil. Ich würde nur nicht gerade ReptiGlo's nehmen und unbedingt den Minimalabstand einhalten.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste