Abgabe von Nachzuchten....

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon Shivaeye » Fr 25 Jan, 2013 15:08

Hallöchen,

sagt mal ab wann gebt ihr Eure Nachzuchten ab, ich meine wie alt sind diese dann? Habt ihr da ein bestimmtes Alter ab dem sie "weg kommen" oder macht ihr das sofort oder erst als adultis oder wann?

LG
Anne
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
1,1 Phelsuma gutatta
1,1,4 Phelsuma astriata astriata
Benutzeravatar
Shivaeye
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 05 Mai, 2012 12:46
Wohnort: bei Lübeck

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon Tomboy » Fr 25 Jan, 2013 19:12

also ich gebe meine NZ frühestens mit 3 monaten ab.
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon sualk1964 » Sa 26 Jan, 2013 10:10

Ich gebe dann ab wenn der neue Halter mir dazu bereit erscheint, wenn Thomas von mir mal welche wollen würde könnte er die schon als Ei bekommen ;) , aber wenn der mir den anschein macht das er noch sehr unerfahren (Reife) ist, nicht was die Haltung von Phelsumen angeht sondern der Kopf, dann lass ich es.
mfg
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon Shivaeye » Sa 26 Jan, 2013 12:26

Danke für Eure Antworten.

Klauuuuus... ich wollte ja nicht wissen an wen ihr sie abgebt, sondern ab wann, Du Schnuckel.... nem Idioten gebe ich natürlich keinen Phelsumen... das ist ja wohl klar oder wat?
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
1,1 Phelsuma gutatta
1,1,4 Phelsuma astriata astriata
Benutzeravatar
Shivaeye
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 05 Mai, 2012 12:46
Wohnort: bei Lübeck

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon josua » Sa 26 Jan, 2013 13:23

Hallo Anne
Ich gebe auch einem erfahrenen Halter ungern Tiere unter drei Monaten ab. Je nach dem wie schnell sie wachsen auch erst später (manchmal gibt es auch Tiere die wachsen extrem schnell, die geb ich auch schon mit zwei Monaten ab). Der Stress kann einfach zu viel sein für die Tiere, respektive die Chance, dass sie zu serbeln beginnen ist wesentlich grösser (hat ich so schon mehrfach mit gesunden Tieren, welche ich angenommen habe, dass sie bei mir sofort das Fressen einstellten, hab grad derzeit wieder zwei solche Fälle, die ich relativ jung übernommen hab, wobei ich denk, dass ich sie durch kriege). Einem Einsteiger geb ich sie lieber subadult bis adult ab. Ein Ei weiterzugeben bereitet da meist wesentlich weniger Schwierigkeiten als Schlüpflinge ;)!

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon sualk1964 » Sa 26 Jan, 2013 19:27

Hi Anne,
was ist denn ein Idiot :-? oder meinst du jemanden mit Lernschwierigkeiten :Prof oder einen mit Behinderung,
man erkennt doch nicht ob der dem man sie übergibt der Phelsume die idealen Haltungsbedingungen zur Verfügung stellen kann das sie auch eine entsprechende Chance haben zu überleben, man kann sie glaube ich zu jedem alter abgeben denn in der Natur müssen sie auch sofort mit vielen Bedingungen klar kommen, klar kann man jetzt sagen wir haben keine echte Natur im Terrarium zur Verfügung.
Aber ich glaube da gibt es wie bei vielen Dinge 2 Meinungen.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon Shivaeye » So 03 Feb, 2013 20:19

@Josua
Was ist denn serbeln?

@Klausi
Also Idioten gibt es einige... Wenn mir einer erzählt er hat ein so tolles Terri und die Anolis fühlen sich so wohl und er hätte nun noch gern einen Laticauda dazu... das ist ein Idiot. Jemand mit LErnschwierigkeiten oder mit gar einer Behinderung ist kein Idiot. Ich arbeite jeden Tag mit psychisch Kranken... und auch das sind keine Idioten...
Aber es gibt viele Idioten unter den Terrarianern... das glaub mal... :Ohno
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
1,1 Phelsuma gutatta
1,1,4 Phelsuma astriata astriata
Benutzeravatar
Shivaeye
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 05 Mai, 2012 12:46
Wohnort: bei Lübeck

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon josua » So 03 Feb, 2013 20:55

Hi Anne
Ist wohl CH Deutsch, bedeutet so viel, wie langsam zu Grunde gehen. Der Begriff "Idiot" wurde übrigens ursprünglich für Menschen mit geistiger Behinderung geschaffen, da er zum Schimpfwort verkam, musste man immer wieder neue finden, als dann selbst das Wort "Behinderte" in Verruf kam, nannte man sie "Menschen mit Behinderung" ;)! Naja, der Mensch muss zuerst stehen, doch im Prinzip wären ja dann "Mann" und "Frau" auch Schimpfwörter. Wär halt schon umständlich das Klo mit "Für Menschen mit männlichten Geschlechtsorganen" zu betiteln :D! So ich weiche vom Thema ab, find es nur immer wieder lustig, wie sich die Leute Mühe geben, auch wenn ich den Hintergrund einigermassen verstehe.

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Abgabe von Nachzuchten....

Beitragvon sualk1964 » Mo 04 Feb, 2013 14:20

Hallo Anne,
entschuldige das ich dein Beitrag missbrauche und mit dir über ein anderes als du gestartet hast schreibe,
Menschen haben Defizite die dem einen bekannt sind und dem anderen nicht, das ein Außenstehender den Mitmenschen anders sieht als er sich selbst ist auch klar, das manch einer erst die spezielle Erleuchtung brauch um klar zu sehen ist dir auch bewusst als Pädagoge oder ?, also alles Individuen auf denen man mehr oder weniger Zeit verwenden muss in dem jeweiligen Stärken und Schwächen des Gegenüber.
Das manch einer eventuell unverbesserlich ist und dreimal den gleichen Fehler begeht ist dann Krank und bedeutet er hat Schwierigkeiten (ist lernbehindert),
oder die Aufklärer haben nicht den Schlüssel (Lehrmethode)für ihn gefunden.
Meine schwäche ist Deutsch (richtig schreiben/ Grammatik) weil ich kein Interesse dafür hatte und andere Dinge in dem Umfeld in dem man/ich aufwuchs wichtig waren (Geld verdienen).
Für mich gibt es keine Idioten nur Ursachen für falsches handeln.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast