Häutungsreste entfernen

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Re: Häutungsreste entfernen

Beitragvon Bakari » Fr 07 Dez, 2012 15:27

Tja.....immernoch dran,ich habe es schon probiert selber vorsichtig abzumachen aber ich bekomme es nicht hin.Ich will ungern riskieren das sie den Schwanz abwirft.Oder ich muss zum TA.Wobei das viel mehr Stress ist.
Bakari
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 29 Nov, 2012 21:11

Re: Häutungsreste entfernen

Beitragvon Timtom » Fr 07 Dez, 2012 18:53

Hi,
dass die Therapie mit dem Karottensaft nach weniger als einer Woche nicht die gewünschte Wirkung entfaltet ist ja klar.... Es ist ja nicht so, dass das Tier einen Schluck Vit A nimmt und dann sofort die überschüssigen Hautreste abwirft als wäre nichts gewesen. Ich würde abwarten, bis das Tier das nächste Mal eine komplette Häutung von der Schnauze an versucht durchzuführen und es hierbei genau zu beobachten. Mit einem höheren Vit.A-Spiegel sollte sich ab da Besserung einstellen. Nach 4-5 Tagen zu sagen: NÖ, hat nix gebracht find ich zu früh!
Wenn ein Jungtier (grandis) von mir mal ein bisschen Haut am Bauch oder Schwanz vergisst bleibt das Stückchen Haut dort bis zur nächsten Häutung. Bei den Elterntieren hatte ich erst selten das Vergnügen eine Häutung zu beobachten (zum Glück)!

Wenn du siehst, dass das Tier milchige Farben annimmt und weiß wird, versuch einfach 1mal mehr pro Tag für die nächsten 2-3 Tage zu sprühen, nicht übertreiben, halt n bisschen mehr als sonst. Tier natürlich nicht direkt ansprühen sondern LF erhöhen. Die Haut ist dann geschmeidiger und leichter (in größeren Stücken) für das Tier abzuziehen als so trockene Hautfetzen!

Berichte weiter und hör auf an dem Tier rumzudoktoren! Nicht anfassen und in Ruhe auf die nächste Häutung warten, dann sehen wir weiter!
Fotos tun keinem weh, helfen nur ;)

Gruß Tim
1.1.x Phelsuma grandis
1.0 Phelsuma ornata
0.1 Phelsuma inexpectata
1.2 Rhinoclemmys pulcherrima manni
Top grandis DNZ abzugeben
Benutzeravatar
Timtom
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 23 Jan, 2012 17:23
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Häutungsreste entfernen

Beitragvon Bakari » Sa 19 Jan, 2013 21:55

Hallo,lange her aber ich berichte mal.Ich habe die Luftfeuchtigkeit erhöht und nach einem Tag löste sich die Haut ab.Ich sprühe immer morgens so um 12 oder 14 Uhr und abends um 18 Uhr.

Ich wünsche euch allen auch ein schönes neues Jahr.
Gruß bakari
Bakari
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 29 Nov, 2012 21:11

Re: Häutungsreste entfernen

Beitragvon Darth sidius » Sa 19 Jan, 2013 23:45

Guten Abend,
Bei akuten Häutungsproblemen, grade an empfindlichen stellen wie den Zehen, hilft eine Heimchendose mit nassem Küchenkrep. Das ganze etwas (nur etwas !) warm stellen und wenn möglich ein kantigen Gegenstand hinzu legen. Nach spätestens 2 Tagen sollte das Thema durch sein.
mfg
Sebastian
Mit freundlichen Grüßen
Sebastian
Benutzeravatar
Darth sidius
 
Beiträge: 91
Registriert: So 25 Jun, 2006 20:37
Wohnort: Bochum

Vorherige

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron