Blutmilben

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Re: Blutmilben

Beitragvon Anolis05 » Fr 04 Jan, 2013 1:02

... eigentlich in jedem Tierfachgeschäft oder beim Tierarzt,
Hallo Josua,
die Raubmilben bekommst Du bei keinem Tierarzt und in keinem Zoogeschäft.Dort wird man die auch nicht empfehlen.Grund: Da ist nix dran zu verdienen. :Whistle
Die Firma Renovo vertreibt die so ziemlich alleine.
Einfach mal www.renovo.de eingegeben oder nach Dutchys googlen.
Gibt dort auch jede Menge wertvoller Informationen.
Hatte die Sendung auch immer spätestens nach 3 Tagen.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Blutmilben

Beitragvon josua » Fr 04 Jan, 2013 9:25

Hallo Heinrich
Das stimmt zumindest für die Schweiz nicht, da mir genau von diesen Raubmilben empfohlen wurden ;)!

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Blutmilben

Beitragvon sualk1964 » Fr 04 Jan, 2013 9:50

Hallo Heinrich dein Link stimmt wohl nicht :Ohno ich weiß nicht was für Seiten du besuchst aber hier ist der richtige
http://www.refona.nl/refona/pages/de/du ... hp?lang=DE
und ich hatte die auch übers i-net bestellt.
Sind eigentlich für Hühner oder andere Vögel die auf engstem Raum gehalten werden wo die Übertragung sehr hoch ist.
Im übrigen werden die auch bei Tierärzten und Zoohandlungen aus Deutschland angeboten, das siehst du auf der HP von Refona.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Blutmilben

Beitragvon josua » Fr 04 Jan, 2013 10:50

hm, die Mistvicher fressen aber auch Springschwänze ---
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Blutmilben

Beitragvon skizZ » Fr 04 Jan, 2013 13:53

Hallo,

da es hier gerade im Kleinstlebewesen geht möchte ich nur ganz kurz fragen was ihr empfehlen könnt für ein Terrarium mit einem Phelsuma grandis um den Bodengrund sauber zu halten (Kotreste, Häutungsreste, vorbeugung Schimmel)?

Weiße Asseln, Springschwänze?

Viele Grüße
Flo
Benutzeravatar
skizZ
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 19 Aug, 2010 15:16
Wohnort: Griesheim

Re: Blutmilben

Beitragvon josua » Fr 04 Jan, 2013 15:20

Hi Flo
Die beiden von dir aufgezählten und/oder Walderde mit allem, was darin so kreucht und fleucht ;)!

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Blutmilben

Beitragvon Anolis05 » Fr 04 Jan, 2013 15:48

Hallo Heinrich dein Link stimmt wohl nicht :Ohno ich weiß nicht was für Seiten du besuchst aber hier ist der richtige
Hallo Klaus,
stimmt!!!! Da habe ich mich vertippt.
Aber über Dutchys kommst Du auf die richtige Seite. :Kissy
Sind eigentlich für Hühner oder andere Vögel die auf engstem Raum gehalten werden wo die Übertragung sehr hoch ist.
Stimmt auch :Worship aber auf der HP steht auch einiges über den Einsatz bei Reptilien.
Etliche der aufgeführten,wenigen Zoohandlungen sind übrigens " Vogelhändler". ;)
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Blutmilben

Beitragvon Anolis05 » Fr 04 Jan, 2013 16:11

Das stimmt zumindest für die Schweiz nicht, da mir genau von diesen Raubmilben empfohlen wurden ;)!
Hallo Josua,
das erstaunt mich etwas, gibt es doch laut Refona in der Schweiz nur einen Händler. :Whistle
hm, die Mistvicher fressen aber auch Springschwänze ---
Stimmt natürlich.
Nach meinen Erfahrungen kann man aber den Bodengrund nach 3-4 Wochen problemlos wieder mit Springschwänzen und Asseln animpfen weil die Dutchys dann eingegangen sind.
LG
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Blutmilben

Beitragvon josua » Fr 04 Jan, 2013 16:31

... und da muss man nicht befürchten, dass sie in die Springschwanz-, Asselzucht gelangen oder in die anderen Terrarien?
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Blutmilben

Beitragvon Anolis05 » Fr 04 Jan, 2013 17:55

Hallo Josua,
wenn die Behälter untereinander keine Verbindung haben (denke da z.B. an die gängigen Aufzuchtblocks) sehe ich da diesbezüglich keine Probleme bzw. habe da auch noch nie Probleme gehabt.
LG
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Blutmilben

Beitragvon josua » Fr 04 Jan, 2013 18:28

okay, falls ich das je wieder brauchen sollte, probier ich es mal aus, doch hab ja grundsätzlich sowieso fast keine WF und kaufe falls möglich Nachzuchten und hab das Problem somit dann gar nicht.
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Blutmilben

Beitragvon skizZ » Sa 05 Jan, 2013 13:23

josua hat geschrieben:Die beiden von dir aufgezählten und/oder Walderde mit allem, was darin so kreucht und fleucht ;)!


Wunderbar, dann werde ich mir wohl mal einen Pack weiße Asseln und einen Pack Springschwänze bestellen.
Gibt es Erfahrungen für besonders gute bzw. wo kann ich gute Qualität bestellen?

Einen grandis stört das dann nicht, wenn der Boden quasi "wegläuft"? :D
Benutzeravatar
skizZ
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 19 Aug, 2010 15:16
Wohnort: Griesheim

Re: Blutmilben

Beitragvon Anolis05 » Sa 05 Jan, 2013 21:12

Hallo,
kauf lieber gleich jeweils 2 Pakete und füttere die in den Transportboxen erstmal 1-2 Wochen mit z.B. frischen Champignons an auch wenn Dich die Kassiererin seltsam anguckt wenn Du mit einem Champignon durch die Kasse gehst ;)
Ein paar Krümel Trockenhefe sind auch ganz gut.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Blutmilben

Beitragvon skizZ » So 06 Jan, 2013 13:30

Anolis05 hat geschrieben:Hallo,
kauf lieber gleich jeweils 2 Pakete und füttere die in den Transportboxen erstmal 1-2 Wochen mit z.B. frischen Champignons an auch wenn Dich die Kassiererin seltsam anguckt wenn Du mit einem Champignon durch die Kasse gehst ;)


Na dann beauftrag ich meine Frau einfach mal etwas mit frischen Champignons zu kochen nächste Woche :Eureka
Benutzeravatar
skizZ
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 19 Aug, 2010 15:16
Wohnort: Griesheim

Re: Blutmilben

Beitragvon Willicauda » So 06 Jan, 2013 13:59

Hallo zusammen,

hatte auch vor kurzem ein Befall von Blutmilben, habe mir dann auch gleich Dutchy Raubmilben besorgt, aber leider ohne Erfolg. :Blue

Blutmilbenfrei bin ich erst nachdem ich den Bolfo Terra-Strip benutzt habe, seitdem sind keine Blutmilben mehr zu sehen. :Worship :Worship

Gruss
Stefan
Willicauda
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 20:35

VorherigeNächste

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron