Spaltpupillen bei Phelsuma

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon josua » So 11 Nov, 2012 17:31

Hallo zusammen
Es ist ja allgemein bekannt, dass Tiere der Gattung Phelsuma runde Pupillen aufweisen, mit einer Ausnahme (Phelsuma güntheri).
Weiss jemand von euch, ob es da noch weitere Ausnahmen gibt oder ob Phelsuma güntheri diesbezüglich einzigartig in der Gattung ist? Was für eine Pupillenform hatten P. edwardnewtoni und P.gigas?

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon sualk1964 » So 11 Nov, 2012 19:27

Wie nennt man die Pupillenform denn sonnst von dem Güntheri, sind doch tagaktiv und somit keine Schlitze. hm :-?
nicht das du denkst ich habe mir die noch nicht angeschaut.
mfg
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon guntheri » So 11 Nov, 2012 19:32

Phelsuma Gigas war nocturnal möglich spaltpupille
Phelsuma Edwardnewtoni war diurnal......rundpupille
Angaben ohne gewähr! :Shine
Benutzeravatar
guntheri
 
Beiträge: 256
Registriert: Sa 02 Dez, 2006 19:00
Wohnort: NL

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon josua » So 11 Nov, 2012 19:37

Hallo Klaus
Ich bin nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstehe, gibt runde Pupillen, die sich kreisförmig zusammenziehen (Mensch oder z.B. Phelsuma klemmeri), dann gibt es schlitzförmige Pupillen, die sich seitlich zusammen ziehen bei viel Licht (Katze oder eben Phelsuma güntheri). Dies findet man vorwiegend bei nachtaktiven Arten, aber auch z.B. bei naultius. Ich frage mich nun, ob Phelsuma güntheri offiziell die einzige Art der Gattung ist, bei der bekannt ist, dass sie über Schlitzpupillen verfügt.

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon josua » So 11 Nov, 2012 19:40

Hallo Louis
Danke für deine Antwort. Das mit noct-, diurnal ist mir bekannt, lässt aber leider keine sicheren Schlüsse zu. Wissen würde ich das aber in erster Linie gerne bezüglich der noch lebend existierenden Arten, auch wenn es bei den anderen beiden ebenfalls sehr interessant zu wissen wäre.

Liebe Grüsse
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon sualk1964 » So 11 Nov, 2012 21:57

Dann wundert mich das der Phelsuma güntheri als Tagaktiv gilt http://de.wikipedia.org/wiki/Guenthers_Taggecko, wenn er doch die Pupille zu Schlitzen machen kann um in der Dämmerung besser zu sehen.
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon guntheri » So 11 Nov, 2012 22:45

sualk1964 hat geschrieben:Dann wundert mich das der Phelsuma güntheri als Tagaktiv gilt http://de.wikipedia.org/wiki/Guenthers_Taggecko, wenn er doch die Pupille zu Schlitzen machen kann um in der Dämmerung besser zu sehen.


Die Encyclopaedia Mauritiana schreibt:Phelsuma guentheri is unusual in that it is a crepuscular (active by dusk/twilight) and nocturnal rather than diurnal day gecko.
Ich habe damals in mein terra's blau licht gehabt weil die Gunthers im halbdunkel rumgelaufen sind und gejagt haben.
Benutzeravatar
guntheri
 
Beiträge: 256
Registriert: Sa 02 Dez, 2006 19:00
Wohnort: NL

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon sualk1964 » So 11 Nov, 2012 22:55

Dank an euch für die Erklärungen.
mfg
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon josua » Sa 17 Nov, 2012 8:46

Dieses Auge müsste zu einem Tier der Gattung Phelsuma gehören, käme also nur Phelsuma güntheri in Frage :King !? Mich irritiert dabei die Farbe und dass die Pupille zu klein ist ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon guntheri » Sa 17 Nov, 2012 10:48

Wieso müsste?
Wo ist das Bild her?
Stimmt die farbe,wenn ja dann ist es kein Gunther.(Gunthers haben keine grune augenrand)
Benutzeravatar
guntheri
 
Beiträge: 256
Registriert: Sa 02 Dez, 2006 19:00
Wohnort: NL

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon josua » Sa 17 Nov, 2012 12:35

Hallo Louis
Ich weiss einfach, dass es eine Phelsume ist und ich weiss schon, dass es keine güntheri ist (abgesehen vom Augenrand wäre die Iris nicht rot und das Tier ist wesentlich kleiner) :)! Und ja, die Farbe stimmt, habe es nur etwas aufgehellt im Photoshop, da das Bild etwas dunkel geraten ist. Habe güntheri geschrieben, weil anscheinend alle andern keine Spaltpupillen haben sollen ;)!
Frag mich nicht, was für eine Phelsume das ist, das versuche ich selbst rauszufinden, doch eine Phelsume ist es mit Sicherheit. Denke das gibt bald mal einen hoffentlich interessanten Bericht im Taggecko.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon m.roesch » Sa 17 Nov, 2012 14:57

Hallo Josua

In welchem Keller hast du denn den gefunden? Hast du auch ein Foto des kompletten Tieres, oder nur des Auges?

Weshalb meinst du, kann es sich bei dem Tier nicht um eine Phelsuma guentheri handeln? Wie gross war denn das Exemplar? Allenfalls vielleicht ein Jungtier / subadultes Exemplar?

Die Färbung spricht meiner Meinung nach eigentlich nicht unbedingt gegen Phelsuma guentheri. Klar, grün sind Phelsuma guentheri nicht, aber gerade beim vergrössern von Fotos und beim Fotografieren allgemein kann es schon mal zu einer Verfärbung kommen. Um dir zu zeigen, dass die Iris für Phelsuma guentheri durchaus normal ist, habe ich ein Foto eines Tieres im Anhang. Dieses Stammt aus der Galerie von GeckosUnlimited und wurde von Jean-Jaques Argoud eingestellt. Aufgenommen auf Round Island.

Zu der zu kleinen Pupille: Schon mal einen Gecko mit Spaltpupille mit Blitzlicht fotografiert? ;) Könnte allenfalls eine Erklärung sein.

Viele Grüsse
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon josua » Sa 17 Nov, 2012 15:27

Hi Markus
Das Tier auf dem Foto misst geschätzte fünf cm, ist definitiv kein Adulttier und ist mit 100%iger Sicherheit auch keine Phelsuma güntheri. Ist ziemlich bunt (grösstenteils rot/grün, aber auch bräundlich/gräuliche Elemente) gezeichnet.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon m.roesch » So 18 Nov, 2012 12:00

Hi Josua

Das klingt ja sehr interessant. Wo wurde denn das Tier gefunden bzw. wo stammt das Foto her? Selber gemacht?

Viele Grüsse
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Spaltpupillen bei Phelsuma

Beitragvon josua » So 18 Nov, 2012 13:14

Hi Markus
Ja, ich habe das Foto selber gemacht, mehr verrate ich noch nicht ;)!

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Nächste

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron