Meine Vorstellung

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Hakim Bey » Do 27 Sep, 2012 17:55

Dieses System lässt sich eh auch in Einzelkomponenten kaufen ;) Ich glaube das man dein Problem eventuell mit einem Rückschlagventil lösen kann. Im Normalfall ist es zwar dazu da um das Wasser nur in eine Richtung fließen zu lassen aber dieses Ventil öffnet sich mit dem Druck welche die Anlage erzeugt und deshalb trau ich mich behaupten das es klappen sollte um das Tropfen zu stoppen. Aber das nur Theorie. http://jewelspray.nl/de/webshop?page=sh ... gory_id=15 das wäre das Teil von meinem Hersteller

Diesen Bodentrupp kannst du eigendlich auf jeder Messe kaufen oder einfach Waldboden einbringen (die günstigere Alternative), die Population wird sich von selber einpendeln ohne das sie eine Plage werden.

LG
Fabian
Benutzeravatar
Hakim Bey
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 17 Aug, 2012 21:05

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Flo90 » Do 27 Sep, 2012 23:56

Dazu mal ne Frage: Seht ihr was von euren Asseln? Ich hab nen Zuchtansatz braune Asseln in mein Kochi Becken gekippt - danach nie wieder was von denen gesehen.. war das zu naiv, oder hat das seine Richtigkeit?
Flo90
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 18 Mai, 2012 14:24

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Hakim Bey » Fr 28 Sep, 2012 2:18

Ich seh auch keine Asseln, höchstens nach dem die Regenanlage alles nass gemacht hat oder beim Kot futtern wenn ich schon ganz genau schau. Aber die sind weiß, also alles in Ordnung ;)
Benutzeravatar
Hakim Bey
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 17 Aug, 2012 21:05

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » Mi 03 Okt, 2012 11:08

Hallo,

ich habe jetzt mal meine Vorstellungen bzgl. der Beleuchtung skizziert.

Was haltet ihr davon? Die T5-Röhre soll tagsüber durchgängig leuchten, die Wärmespots und
der HCI-Strahler nur stundenweise.

Beleuchtung_2012-10-03.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon m.roesch » Mi 03 Okt, 2012 11:57

Hi Volkmar

Pirsuma hat geschrieben:...der HCI-Strahler nur stundenweise.


Was meinst du konkret damit?

Ich bin zwar, wie bereits angedeutet, nicht der Fan von mittiger Beleuchtung über zwei Becken, denke aber dass du mit deiner geplanten Variante sicher gut fahren wirst.

Noch kurz zur Beleuchtungszeit, ich würde dir vorschlagen, für die Sommerzeit, die T5 Röhre rund 13 Stunden am Tag brennen zu lassen. Den HCI Strahler dann rund 9 Stunden, sprich am Morgen und Abend 2 Stunden versetzt ein- bzw. auszuschalten. Die Spotstrahler kannst du dann ja je nach Temperatur noch zuschalten oder eben auch nicht.

Viele Grüsse
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » Mi 03 Okt, 2012 13:57

Hallo Markus,

meine Vorstellungen bzgl. der Beleuchtungszeiten waren folgende:

T5 von 6 Uhr bis 20 Uhr (bis etwa 23 Uhr kriegt das Terrarium noch durch die Raumbeleuchtung Licht ab)
PAR-Spots von 7 Uhr bis 10 Uhr und von 15 Uhr bis 16 Uhr
HCI von 10 Uhr bis 15 Uhr und von 16 Uhr bis 20 Uhr

Ich vergaß an meiner Skizze zu vermerken, dass die T5-Röhre nahe der Rückwand (wegen der Pflanzen)
und die Spotstrahler im vorderen, eher freien Bereich, vorgesehen sind.

Ich bin zwar, wie bereits angedeutet, nicht der Fan von mittiger Beleuchtung über zwei Becken

Es sind ja nicht zwei Becken, sondern ein durch eine Trennscheibe mit Schlupfloch geteiltes Becken. Es besteht
also zu jeder Zeit die Möglichkeit, dass sich Tiere in je einer Hälfte aufhalten. Deshalb muss ich auch zwangsläufig
beide Hälften beleuchten und kann da nix sparen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Hakim Bey » Mi 03 Okt, 2012 14:20

Hi

Ich hab auch ne Frage, wenn die schon mal Beantwortet wurde tut mir das Leid. Wie hast du vor das du das Terrarium teilst? Also wie willst du es zur scheibe hin dicht machen?

LG
Benutzeravatar
Hakim Bey
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 17 Aug, 2012 21:05

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » Mi 03 Okt, 2012 15:33

Hallo Fabian,

deine Frage kann ich dir so leider nicht beantworten. Ich werde das Terrarium bei einem Fachhändler (vermutlich wird es ENT Terrarientechnik)
bestellen und vertraue darauf, dass dort genügend Erfahrungen existieren, eine vernünftige Lösung auf die Beine zu stellen.

Es muss ja wohl nur so dicht sein, dass keine Phelsumen sich einklemmen oder gar durchklettern können.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » Di 30 Okt, 2012 22:15

Hallo,

es gibt mal wieder was zu berichten:

Am vergangenen Sonntag habe ich mein bei E.N.T. bestelltes Terra auf der Börse in Erfurt abgeholt.
Es ist exakt 118 x 45 x 120 cm groß geworden mit einem 20 cm hohen "Lichtkasten", also Höhe
über alles 140 cm.
Ich hatte es mir etwas kleiner und vor allem erheblich leichter vorgestellt :-o

Die Rückwand und den Teil der Seitenscheiben, an denen später ein schmales Regal stehen wird, habe ich
von außen mit 3 mm dicken Korkplatten 60 x 30 cm beklebt. So konnte des Terra heute schon an Ort und Stelle
gesetzt werden.

Zwei gekantete VA-Lochbleche mit einem Standrohr habe ich mir auch kanten lassen. Dies dient als Drainage.
Als Bodengrund habe ich mir 20 Liter Forrest Floor Pine fein bestellt (leider noch nicht geliefert). Da unser Baumarkt
keine ungedüngte Blumenerde führt, wollte ich morgen (Feiertag) in den Wald fahren und noch 30-40 Liter Walderde holen.
Diese beiden Komponenten gemischt müssten so etwa 12 cm Bodengrundhöhe ergeben.

Wie würdet ihr die Walderde behandeln? Sieben oder mit der Hand auslesen oder so wie entnommen ins Terra geben?

Als Einrichtung habe ich eine Menge Bambus mit Durchmesser von 2 cm – 10 cm und Längen von 60 cm bis 200 cm.
Die einzelnen Bambusstäbe wollte ich mit Strick untereinander verbinden. Dafür habe ich mir aus dem Baumarkt
Naturbaum-Binder gekauft, also so Strick, mit dem man junge Bäume an einer Stützkonstruktion befestigt.

Pflanzen habe ich folgende zur Auswahl:
Bromelien
Drachenbaum
Bambus
Sanseverie
Orchidee

Yucca-Palmen hatte ich auch erst vorgesehen, dann aber gelesen, dass deren Stämme sich wohl zersetzen.

Als Beleuchtung habe ich angeschafft:

1 x BioVital Vollspektrum T5 39 Watt HQ 5800 Kelvin 849 mm lang angeordnet im hinteren Bereich
1 x Solar Raptor UV-Spot Beam 70 Watt, mittig über dem Gazefeld
3 x 12 V - Halogen-Spot 35 Watt seitlich der Solar Raptor über dem Gazefeld

Beim Besatz haben wir uns noch einmal neu entschieden und sind jetzt bei 1,1 Phelsuma madagascariensis madagascariensis gelandet.

Hier noch der erste Eindruck vom Terra.

Terrarium.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » Mi 31 Okt, 2012 21:41

Halo,

heute habe ich die vorhandene Beleuchtung installiert . Es fehlt noch die Solar Raptor 70W.
Ich bin etwas unsicher, ob die Helligkeit ausreichen wird. Noch mehr befürchte ich aber, dass die
35 W-Halogenstrahler nicht ausreichend Wärme bringen. Derzeit sind sie noch im oberen Abschlussbrett
installiert und damit etwa 20 cm oberhalb der Gaze. Das kann ich noch ändern, ob´s jedoch ausreichend sein wird???

Um uns mal einen ersten Eindruck zu verschaffen, haben wir das Terrarium versuchsweise mal mit Pflanzen befüllt.
Uns gefällt´s so ganz gut. Es passen weniger Pflanzen rein, als wir eigentlich dachten.

Terra_04.jpg
Terra_01.jpg
Terra_02.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » Mi 31 Okt, 2012 21:42

Terra_03.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon sualk1964 » Mi 31 Okt, 2012 22:32

Hallo Volkmar, ich würde grobe Bestandteile selber heraus suchen und die Walderde eingeben,
habe selber den Humus von unserm Komposthaufen eingebracht, wo allerlei Getier hervor kommt.
mfg
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » Do 01 Nov, 2012 14:57

Hallo,

danke Klaus, hab´s gestern nicht mehr in den Wald geschafft, das wird wohl nun erst am WE werden.

Wegen der Wärmespots war ich wohl etwas oberflächlig. Da ich irgendwo mal gelesen hatte, "..kann man in
jedem Baumarkt kaufen, ist billiger..." nahm ich an, dass es sich um die normalen Halogendeckenspots handelt.
Das war wohl offensichtlich ein Irrtum und ich werde da noch einmal nachbessern müssen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » So 04 Nov, 2012 22:26

Hallo,

am WE habe ich das Terra nun fertig eingerichtet. Nur die Lampen muss ich noch ergänzen / austauschen.
Anstelle der 3 x 35 W Halogen-Spots kommen nun 2 x Lucky ReptileHalogen Sun Mini 50 W übers Terra.

Ich habe auch begonnen zu besprühen. Tagsüber ergeben sich so 30-40% Luftfeuchte, heute früh waren es 60%.
Allerdings gehe ich da noch vorsichtig ran, der Bodengrund ist noch fast trocken.

Eine Frage hätte ich bzgl. der Pflanzen:

Ich habe ja recht viele Pflanzen drin und sprühe mit Osmosewasser. Muss (kann) ich die Pflanzen düngen (evtl. mit
in den Boden gesteckten Düngestäbchen oder sind die Pflanzen so anspruchslos, dass sie auf Düngung verzichten können?

So, jetzt noch die Bilder (noch ohne Besatz):
Terra_01.jpg
Terra_02.jpg
Terra_03.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

Re: Meine Vorstellung

Beitragvon Pirsuma » So 04 Nov, 2012 22:27

Terra_04.jpg
Terra_links.jpg
Terra_rechts.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Pirna
*****Volkmar*****
Pirsuma
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Sep, 2012 17:45
Wohnort: 01796 Pirna

VorherigeNächste

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast